Rhetorikaufbauseminar für Elternbeiräte und

Verantwortliche in Fördervereinen von Musikschulen

11.-13. November 2016, Schloss Spindlhof, Regenstauf

zum Bericht von Regina Huber

 

________________________________________________________________________________________

LEV Bayern – ein aktiver Landesverband

39. Bayerischer Musikschultag Rosenheim - Bericht (Regina Huber)

 


 

 

Informationen des VBSM zum Musikschultag 2016  in Rosenheim

 

 


 

Ein Blitzlicht vom Musikschultag 2015 in Mühldorf/Inn

Die LEV Bayern hat im Rahmen des Musikschultags auch ihre Mitgliederversammlung 2015 abgehalten. Sehr erfreulich war die rege Teilnahme der Mitglieder. Ganz besonderer Dank auch an Michael Dröse vom VBSM, der auch zu unserer Mitgliederversammlung kam und sich sehr engagiert einbrachte. Ich habe vom vergangen Jahr berichtet, u.a. von der Jubiläumsfeier auf dem Schiff in Regensburg und der Fortbildung für Elternvertreter und Fördervereine in Wildbad Kreuth. Es wird hier hoffentlich im Jahr 2016 eine Fortführung geben. Gemeinsam mit der Hanns-Seidel-Stiftung suchen wir bereits nach einem passenden Termin. Weiter wird allgemein diskutiert wie die Musikschulen den Flüchtlingen helfen können.

In der Mitgliederversammlung der Verbandsmusikschulen habe ich kurz die LEV Bayern vorstellen können. Vielen Dank dem VBSM für die Erteilung der Redezeit.

Die Stadt Mühldorf/Inn hat uns so hervorragend aufgenommen, uns ganz toll bewirtet und uns sehr schöne Konzerte geboten. Die Konzerte zeigten einen wunderbaren Querschnitt der Musikschularbeit aus vielen Fächern und mit vielen Altersgruppen.

Johanna Fischer

 

Mit Musik kann man alles erreichen,  

die Seele, den Menschen, die Emotionen,

die Sinne, den Verstand, die Liebe,

die Fürsorge, die Gier, die Aggressivität,

die Melancholie und

den Rhythmus des Lebens.

 

 

Aus der Elterninitiative der Kreismusikschule Bamberg, die sich im Oktober 2008 auf dem Eltern-Informationsabend zusammenfand, entwickelte sich eine Elternvertretung mit Satzung und Flyer. Die letzte Neuwahl erfolgte beim Eltern-Informationsabend 2014.

Unter dem Motto "Wir unterstützen den guten Ton!" will die Elternvertretung
•    Ansprechpartner für Schüler, deren Eltern, Lehrer und Musikschulleitung sein.
• Wünsche und Anregungen von Eltern und Schülern bündeln und deren Umsetzung prüfen und unterstützen.
• zur Weiterentwicklung der Musikschule beitragen.
• eng mit dem Förderverein zusammenarbeiten.
• das Zusammenwirken der Musikschule mit örtlichen Einrichtungen unterstützen.
• ihren Musikerflohmarkt pflegen und ausbauen.

Auch ein ganz wichtiges Anliegen der Elternvertretung ist -fast ab der ersten Stunde- Familien, die knapp über die Sozialermäßigung fallen, finanziell unter die Arme zu greifen. Hierbei müssen in Zusammenarbeit mit dem/der MusikschullehrerIn gewisse Kriterien erfüllt sein, damit dem Kind die Möglichkeit einer Fortzahlung des Unterrichts oder eines Instrumentes ermöglicht werden kann.Dem Kind und seinen Eltern muss es ein wichtiges Anliegen sein, den Musikschulunterricht zu besuchen und dies durch Regelmäßigkeit und Üben zum Ausdruck bringen. Die Elternvertretung versucht dies über Sponsoren zu ermöglichen, da keine eigene finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.
Jetzt kam diese Aufgabe zum Tragen. Eine Familie hat sich über die Musikschule gemeldet und um Unterstützung gebeten. Und nach einem Empfehlungsschreiben der Lehrenden, mit den entsprechenden Kriterien, machte sich die Elternvertretung auf die Suche nach einem passenden Kunstförderer. Hier hat sich die Mühlendorfer Blasmusik sofort bereiterklärt. Bei ihrem alljährlichen Benefizkonzert, das Mitte Dezember in der Pfarrkirche Stegaurach stattfindet, kommt dieses Mal ein Teil des Erlöses einem musikalischem Kinde zugute.
Die Elternvertretung der Kreismusikschule Bamberg freut sich sehr über die schnelle Entschlossenheit und bedankt sich ganz herzlich bei der Mühlendorfer Blasmusik.

Haben Sie ein ähnliches Anliegen? Gerne geben wir Ihnen nähere Informationen. Melden Sie sich bei Margot Scheer, EV KMS Bamberg. Tel 0951 2970110.

 

Jubiläumsfeier 20 Jahre LEV Bayerischer Sing- und Musikschulen in Regensburg Festakt mit Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrates

Regensburg. Mit einem Festakt auf dem Fahrgastschiff MS Fürstin Gloria feierte die Landesvereinigung der Elternvertreter und Fördervereine Bayerischer Sing- und Musikschulen im VBSM e. V.  (LEV) den 20. Jahrestag der Gründung. Landesvorsitzende Hanni Fischer aus Regensburg begrüßte auf dem Fahrgastschiff MS Fürstin Gloria zahlreiche Gäste. Dr. Thomas Goppel, Präsident des Bayerischen Musikrates, würdigte in seiner Ansprache das ehrenamtliche Engagement, mit dem sich Eltern in die Musikschulfamilie einbringen und diese bereichern. Goppel betonte in seiner Ansprache die Bedeutung der musischen Bildung für die Jugend. „Nicht nur Mathematik, Deutsch und Physik sind wichtig, die musischen Fächer sorgen dafür, dass die rechte Gehirnhälfte nicht verkümmert“. Grußworte überbrachten auch Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs und die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger. Klaus Hatting, 1. Vorsitzender des VBSM überbrachte die Glückwünsche des Verbandes. Er machte deutlich, wie wichtig Zusammenarbeit und Informationsaustausch mit der LEV sind und dankte Hanni Fischer für ihr Engagement und die gute Zusammenarbeit. Die Bundesvorsitzende des Bundes-Elternverbandes BEV, Sibylle Gräfin Strachwitz, sprach der LEV Bayern ihre Glückwünsche aus und freute sich über diesen sehr aktiven und erfolgreichen Landesverband. „Unsere Zusammenarbeit verläuft immer sehr positiv, ideenreich, freundschaftlich und fruchtbar“. Auch Wolfgang Graef-Fograscher, Leiter der Musikschule Regensburg, sprach der LEV seine Glückwünsche aus. Er gratulierte Hanni Fischer und dankte für die gute Zusammenarbeit. „Auch wenn's in Diskussionen manchmal „heiß“ hergeht, am Ende kommt immer was Gutes raus“. Die flotte Musik der Big Band der Musikschule Regensburg „Swingin' Pool“ unter der Leitung von Sebastian Wurzer, ein Weißwurstfrühstück und der herrliche Blick auf die Walhalla, die sich der Festgesellschaft im strahlenden Sonnenschein zeigte, rundeten die gelungene Feierlichkeit ab. Nach dem Festakt auf der „MS Fürstin Gloria“ führte Wolfgang Graef-Fograscher die Gesellschaft noch durch das neue Haus der Musik am Bismarckplatz. Wer noch länger Zeit hatte, konnte noch beim Bürgerfest die Stadt Regensburg genießen.

Die LEV Bayern als Dachverband für Elternvertretungen und Fördervereine ist Partner der Musikschulen, um Ziele auch in der Politik zu vertreten. Durch die Vernetzung hat die LEV eine starke Lobby, gemeinsam wird viel erreicht. Elternvertretungen und Fördervereine leisten vielfältige Unterstützung vor Ort. Zwischen Musikschule, Kommune, Trägerverein und Öffentlichkeit kommt ihnen eine wichtige Mittlerrolle zu. Eltern vertreten nicht nur das berechtigte Interesse ihrer Kinder an einer fundierten und qualifizierten Musikschulerziehung, sondern helfen mit ihrem Engagement auch präventive Jugendarbeit zu leisten. Damit erhält ihre Mitarbeit einen hohen gesellschafts- und sozialpolitischen Stellenwert. In den 213 Musikschulen im VBSM erhalten rund 140000 Schüler aller Altersklassen Unterricht.